Formikarien:Arena

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel wurde zur Überarbeitung vorgeschlagen. Hilf mit, ihn zu verbessern!

Begründung: sollte in Formikarium eingegliedert werden --DmdM 14:34, 17. Apr. 2012 (CEST)


Eine Arena stellt im Grunde genommen nur den Auslauf des Formicariums dar, welches logischerweise mindestens aus Nest und Arena besteht.

Hier können die Ameisen fouragieren (d.h. umhergehen um Nahrung zu finden und zu jagen). Die Arena ist sozusagen ihre kleine Welt.

Sie wird in der Regel mit Vorsichtsmaßnahmen abgesichert, so dass die Ameisen nicht fliehen können, hierzu zählen zum Beispiel Talkum, Wassergraben und Deckel.

Da die Ameisen in der Arena nicht nisten müssen (das Nest ist - wie erwähnt - der andere Teil des Formicariums) muss der Halter / die Halterin bei den meisten Arten kein so großes Augenmerk auf die Feuchtigkeit wie dies im Nest nötig ist. Potentielles Baumaterial der Arena, wie z.B. Sand, darf nämlich auch nicht so feucht werden, dass die Ameisen darin graben und damit bauen können. Denn sonst besteht die Gefahr, dass das Volk vom Nest in die Arena umzieht.

Auch Lauspflanzen, oder Versuchsanordnungen können hier Verwendung finden.

Alles in Allem ist die Arena schlicht unabdinglich für die Ameisenhaltung.

Senkrechte und Hohe Wände aus glattem Glas oder Kunststoff erleichtern den Ausbruchschutz.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Themen
Werkzeuge