Trophobiose

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Melkende Ameise Honigtau.JPG
Honigtau sammelnde Ameise

Bei einer Trophobiose handelt es sich um eine symbiotische Beziehung zwischen einem Lebewesen, das Nahrung anbietet und einem zweiten Lebewesen, das diese Nahrung aufnimmt und dafür eine Gegenleistung erbringt (z. B. Schutz). Oft handelt es sich bei der angebotenen Nahrung um Körperausscheidungen oder ähnliches.

Ein sehr bekanntes Beispiel für Trophobiose ist die mutualistische Beziehung zwischen Ameisen (Formicidae) und Blattläusen (Aphidina) bei der die Blattlaus Honigtau abgibt und von der Ameise Schutz erhält. Auch zwischen Ameisen und Pflanzen besteht oftmals eine solche Form des Zusammenlebens. Die Pflanzen besitzen dann sogenannte extraflorale Nektarien, die den Ameisen Nektar darreichen. Auch hier gewähren die Ameisen den Pflanzen im Gegenzug Schutz.