Dolichoderus cuspidatus

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dolichoderus cuspidatus
Systematik
Unterfamilie: Dolichoderinae
Gattung: Dolichoderus
Art: Dolichoderus cuspidatus
Weitere Informationen
Wissenschaftlicher Name
Dolichoderus cuspidatus

Smith, 1857


Dolichoderus cuspidatus ist eine in den Regenwäldern Südostasiens verbreitete Art, an der das Phänomen der "Wanderhirten" entdeckt und untersucht wurde. Die Kolonien sind sehr groß, aber monogyn mit einer ergatoiden (arbeiterinähnlichen) Königin. Die Tiere bilden nur vorübergehende Nester, eine Art Biwaks. Ihre "Herden" von Schmierläusen tragen sie jeweils zu neuen, frischen Trieben von deren Wirtspflanzen, und ziehen mit "Sack und Pack", also mit ihrer Brut, hinterher in ein nahe gelegenes Biwak.

Hier sind zunächst einige Nachrichten über diese Art. Der Artikel muss noch ausgearbeitet werden!

Dolichoderus cuspidatus: Wanderhirten im malayischen Regenwald:

http://www.spektrum.de/artikel/1031532&_z=798888

http://www.ameisenforum.de/80163-post1.html (zu einer Video-Sammlung)

Video # 6. "Ameisen im malayischen Urwald" macht uns mit verschiedenen Ameisenarten aus jener Gegend bekannt, so etwa mit den ameisigen "Wanderhirten" Dolichoderus sp., deren Kolonieleben ganz auf die Bedürfnisse ihrer Lausherde abgestimmt ist.

http://ameisenforum.de/80740-post34.html (zu einer Video-Sammlung)

Video # 6: (Die heimlichen Herrscher des Dschungels): Wurde 1990 in Malaysia, auf der Forschungsstation Ulu Gombak nahe Kuala Lumpur gedreht. Ich (A. Buschinger) war 1992 und 1998 je für ein paar Wochen dort. Was ein Wiedersehen für mich! Herr Dill, damals Doktorand bei U. Maschwitz aus Frankfurt, ist bei der Arbeit zu sehen, und auch Kurt Hirschel, der Kamermann aus Film # 2. Die "Wanderhirten" waren eine Neuentdeckung von U. Maschwitz. An meinem ersten Tag in Ulu Gombak (1992), morgens frisch eingeflogen und entsprechend groggy, schleppte mich Uli zu den Genting Highlands (die Hochhäuser auf den Bergen) um eine Kolonie der Wanderhirten Dolichoderus cuspidatus zu "besorgen". Sie wurden für einen weiteren Film (nicht hier in den 2 Videos) benötigt. Dort muss ich ziemlich blöd geschaut haben, als er life und in natura die Hilfsmittel für das Markieren der Ameisenstraßen präparierte: Urin-getränkte Papierschnipsel, wie im Film gezeigt!
Von „https://www.ameisenwiki.de/index.php?title=Dolichoderus_cuspidatus&oldid=22636