Temnothorax minutissimus

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Temnothorax minutissimus
T. minutissimus Jungköniginnen in T. curvispinosus-NestT. minutissimus Jungköniginnen in T. curvispinosus-Nest
Systematik
Unterfamilie: Myrmicinae
Gattung: Temnothorax
Art: Temnothorax minutissimus
Weitere Informationen
Gründung: claustral, Pleometrose
Königinnen: monogyn
Wissenschaftlicher Name
Temnothorax minutissimus

(Smith, M.R., 1942)

Temnothorax minutissimus (Myrmicinae) ist eine bisher wenig bekannte, arbeiterlose Inquiline in Nestern der in Nordamerika weit verbreiteten “acorn ant” Temnothorax curvispinosus.

Bild 1 zeigt die wirklich winzigen geflügelten Jungweibchen der parasitischen, arbeiterlosen T. minutissimus im Nest, mit einer großen Königin der Wirtsart Temnothorax curvispinosus, und deren Arbeiterinnen. Die Arten leben in Nordamerika, diese Tiere stammen aus Ohio. Nester finden sich bevorzugt in hohlen Eicheln am Waldboden.

Temnothorax minutissimus Kolonie.jpg


Bild 2 ist eine Seitenansicht des Weibchens von T. minutissimus.

Temnothorax minutissimus Weibchen2.jpg


In Bild 3 ist das Männchen von T. minutissimus in Seitenansicht dargestellt, daneben der Kopf in Frontalansicht. Die Männchen von T. minutissimus waren bisher nicht beschrieben. Sie werden in den parasitierten Völkern auch in nur sehr geringer Zahl aufgezogen, etwa im Verhältnis 1 Männchen zu 6-10 Jungweibchen. Die Paarung findet im Nest statt (Inzucht von Natur aus! Das ist bei den seltenen Sozialparasiten nicht ungewöhnlich). Das T. minutissimus-Männchen hat (aus unbekannten Gründen) einige Merkmale, die eher an Weibchen erinnern. So hat es insbesondere deutlich kleinere Komplexaugen als das Männchen der Wirtsart (s. Bild 4). Wenn man nicht zum Hochzeitsflug ausschwärmen muss, benötigt man nicht so große Augen, und auch die Flugmuskulatur kann schwächer ausfallen; daher ist auch der Thorax vorn nicht so hoch gewölbt.

Temnothorax minutissimus Männchen.jpg


Bild 4 zeigt dieselben Ansichten für Männchen der Wirtsart T. curvispinosus. Es sieht den Männchen anderer "normaler" Temnothorax-Arten ähnlich, hat insbesondere die riesigen Komplexaugen, die sicher beim Lokalisieren eines Weibchens im Hochzeitsschwarm eine Rolle spielen.

Temnothorax curvispinosus Männchen.jpg


Neu in den Befunden der unten zitierten Veröffentlichung war auch die Tatsache, dass die im Sommer/ Herbst im Nest begatteten minutissimus-Jungweibchen dort über den Winter hinweg verbleiben und sich erst im Frühjahr zu Fuß auf den Weg machen um in eine Wirtskolonie einzudringen. Wie sie das schaffen, ist noch nicht ganz klar. Nach den Laborbefunden stoßen sie anscheinend nicht auf allzu großen Widerstand.

Literatur[Bearbeiten]

  • Buschinger, A. & Linksvayer, T. (2004): Novel blend of life history traits in an inquiline ant, Temnothorax minutissimus, with description of the male (Hymenoptera: Formicidae), Myrmecologische Nachrichten 6, 67-76; hier online verfügbar