Camponotus fellah: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ameisenwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 7: Zeile 7:
 
| Unterfamilie    = Formicinae
 
| Unterfamilie    = Formicinae
 
| Art              = fellah
 
| Art              = fellah
| Bild            = C fellah Gyne 01.jpg
+
| Bild            = C_fellah_Gyne_01.jpg
| Bildbeschreibung = Camponotus fellah Gyne
+
| Bildbeschreibung = ''Camponotus fellah''-[[Gyne]]
| Verbreitung = Mittel- und Nordafrika (Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Sudan, Israel)
+
| Verbreitung = Mittel- und Nordafrika
 
| Habitat          = Steppe, Halbwüste
 
| Habitat          = Steppe, Halbwüste
 
| Gruendung        = [[Gründung#Die unabhängige Koloniegründung durch einzelne Königinnen (claustrale/semiclaustrale Gründung)|claustral]]
 
| Gruendung        = [[Gründung#Die unabhängige Koloniegründung durch einzelne Königinnen (claustrale/semiclaustrale Gründung)|claustral]]
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
==Merkmale==
 
==Merkmale==
Die Arbeiterinnen sind [[polymorph]], es treten Minor- bis Majorarbeiterinnen in etlichen Übergängen auf. Königin und Arbeiterinnen unterscheiden sich teils in der Färbung, wobei die Königin meist etwas dunkler gefärbt ist als die Arbeiterinnen. Der [[Thorax]], [[Petiolus]] und die [[Gaster]] der Arbeiterinnen sind braun bis dunkelbraun, mitunter auch fast schwarz gefärbt. Der [[Kopf]] ist oft geringfügig dunkler. Die Farbverteilung und -intensität ist unterschiedlich stark ausgeprägt, so dass auch sehr dunkle Tiere innerhalb der Art auftreten.
+
Die Arbeiterinnen sind [[polymorph]], es treten [[Minor]]- bis [[Major]]arbeiterinnen in etlichen Übergängen auf. Königin und Arbeiterinnen unterscheiden sich teils in der Färbung, wobei die Königin meist etwas dunkler gefärbt ist als die Arbeiterinnen. Der [[Thorax]], [[Petiolus]] und die [[Gaster]] der Arbeiterinnen sind braun bis dunkelbraun, mitunter auch fast schwarz gefärbt. Der [[Kopf]] ist oft geringfügig dunkler. Die Farbverteilung und -intensität ist unterschiedlich stark ausgeprägt, so dass auch sehr dunkle Tiere innerhalb der Art auftreten.
 +
 
 +
<gallery caption="Beschreibung">
 +
Datei:Camponotus fellah Polymorphismus 1200x1200 schrift.jpg|Polymorphismus (Minore, Media, Media, Majore)
 +
Bild:Camponotus fellah Minore und Gyne von der Seite .jpg|Camponotus fellah Minore und Gyne von der Seite
 +
Bild:Camponotus fellah Majore von der Seite .jpg |Camponotus fellah Majore von der Seite
 +
Datei:C.-fellah-Mundwerkz.-D.-Epli.jpg
 +
Datei:C.-fellah-Taster-D.-Epli.jpg
 +
</gallery>
  
 
==Verbreitung==
 
==Verbreitung==
''Camponotus fellah'' findet sich in der Region um das östliche Mittelmeer. Dabei kommt die Art von Israel über Nordafrika bis in südlichere Teile Afrikas vor.
+
''Camponotus fellah'' findet sich in der Region um das östliche Mittelmeer. Dabei kommt die Art von Israel über Nordafrika bis in südlichere Teile Afrikas (insgesamt: Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Sudan, Israel) vor.
  
 
==Haltung==
 
==Haltung==
 
Die Art wird nicht selten gehalten, da die Kolonien sehr rasch anwachsen.
 
Die Art wird nicht selten gehalten, da die Kolonien sehr rasch anwachsen.
  
Indieser Arbeit wird berichtet, dass eine Königin, und damit ihre Kolonie, in der Haltung ein Alter von 26 Jahren erreicht hat und am Ende "mehrere Tausend Individuen" aufwies: http://www.entomology.org.il/sites/default/files/pdfs/Shlagman-IJE39.pdf
+
In dieser Arbeit wird berichtet, dass eine Königin, und damit ihre Kolonie, in der Haltung ein Alter von 26 Jahren erreicht hat und am Ende "mehrere Tausend Individuen" aufwies: http://www.entomology.org.il/sites/default/files/pdfs/Shlagman-IJE39.pdf
  
 
==Lebensraum==
 
==Lebensraum==
Aus Naturfotografien lässt sich schließen, dass ''Camponotus fellah'' Steppen und Halbwüsten als Lebensraum bevorzugt. Sie ist [[thermophil]] und liebt sonnenexponierte Neststandorte.
+
Aus Naturfotografien lässt sich schließen, dass ''Camponotus fellah'' Steppen und Halbwüsten als Lebensraum bevorzugt. Sie ist [[thermophil]] und liebt sonnenexponierte Neststandorte.
 +
 
 +
==Siehe auch==
 +
*[[Polymorphismus]]
 +
*[[Narben und Wundheilung bei Ameisenlarven#Beißverhalten und Narbenbildungen bei Camponotus fellah-Larven|Beißverhalten und Narbenbildungen bei ''Camponotus fellah''-Larven]]
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
*Videos
 
*Videos
**[http://www.youtube.com/watch?v=Qj2c64qzzic Majorarbeiterin (YouTube)]
+
**[http://www.youtube.com/watch?v=No-soAAMQbQ Majorarbeiterin (YouTube)]
 +
 
 +
==Einzelnachweise==
 +
<references/>

Aktuelle Version vom 19. Januar 2014, 20:41 Uhr

Camponotus fellah
Camponotus fellah-GyneCamponotus fellah-Gyne
Systematik
Unterfamilie: Formicinae
Gattung: Camponotus
Untergattung: Tanaemyrmex
Art: Camponotus fellah
Weitere Informationen
Verbreitung: Mittel- und Nordafrika
Habitat: Steppe, Halbwüste
Gründung: claustral
Königinnen: monogyn
Wissenschaftlicher Name
Camponotus fellah

Dalla Torre, 1893

Camponotus fellah ist eine Ameisenart aus dem mediterranen bis afrikanischen Raum.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Arbeiterinnen sind polymorph, es treten Minor- bis Majorarbeiterinnen in etlichen Übergängen auf. Königin und Arbeiterinnen unterscheiden sich teils in der Färbung, wobei die Königin meist etwas dunkler gefärbt ist als die Arbeiterinnen. Der Thorax, Petiolus und die Gaster der Arbeiterinnen sind braun bis dunkelbraun, mitunter auch fast schwarz gefärbt. Der Kopf ist oft geringfügig dunkler. Die Farbverteilung und -intensität ist unterschiedlich stark ausgeprägt, so dass auch sehr dunkle Tiere innerhalb der Art auftreten.

Verbreitung[Bearbeiten]

Camponotus fellah findet sich in der Region um das östliche Mittelmeer. Dabei kommt die Art von Israel über Nordafrika bis in südlichere Teile Afrikas (insgesamt: Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Sudan, Israel) vor.

Haltung[Bearbeiten]

Die Art wird nicht selten gehalten, da die Kolonien sehr rasch anwachsen.

In dieser Arbeit wird berichtet, dass eine Königin, und damit ihre Kolonie, in der Haltung ein Alter von 26 Jahren erreicht hat und am Ende "mehrere Tausend Individuen" aufwies: http://www.entomology.org.il/sites/default/files/pdfs/Shlagman-IJE39.pdf

Lebensraum[Bearbeiten]

Aus Naturfotografien lässt sich schließen, dass Camponotus fellah Steppen und Halbwüsten als Lebensraum bevorzugt. Sie ist thermophil und liebt sonnenexponierte Neststandorte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]