Diskussion:Manica rubida: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ameisenwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Inhalt)
Zeile 5: Zeile 5:
 
:Danke für die Antwort! [[Benutzer:GFJ|GFJ]] 17:44, 24. Feb 2006 (CET)
 
:Danke für die Antwort! [[Benutzer:GFJ|GFJ]] 17:44, 24. Feb 2006 (CET)
 
{{Beendet}}
 
{{Beendet}}
 +
 +
Aus Text in Diskussion tranferiert:
 +
 +
Ein Kommentar: Es wäre erstaunlich, wenn M. rubida tatsächlich das langwellige rote Licht wahrnehmen könnten. Die Filtereigenschaften der roten Folie müssten exakt gemessen werden: Falls außer rotem Licht auch nur geringfügige Anteile kürzerer Wellenlängen durchdringen, ist die Reaktion der Ameisen eher auf diese zurück zu führen!
 +
 +
Es ist wurde bisher noch bei wenigen Arten überhaupt untersucht, welche Wellenlängen sie überhaupt wahrnehmen, daher ist die "rote Folie" ein äußerst diskussionswürdiges Mittel um den Licheinfall zu reduzieren.
 +
Sicher bekannt ist es für Cataglyphis fortis (und Bienen), allerdings erinnere ich mich an ein paper, in dem deutlich nachgewiesen wurden, dass eine Ameisenart rotes Licht deutlich wahrnimmt... wenn ich es doch nur finden könnte ... wird nachgereicht ...
 +
Zusätzlich dazu gibt es noch einen Unterschied zwischen der Wahrnehmung von Arbeiterinnen und Königinnen.

Version vom 14. April 2006, 16:57 Uhr

Stimmt es, dass M. rubida Jungköniginnen adoptiert (zumindest aus der eigenen Kolonie)? Soweit ich weiß, ja; ich möchte nur sichergehen. Danke, GFJ 12:40, 24. Feb 2006 (CET)

Man kann es vermuten, mir ist aber keine wissenschaftliche Arbeit bekannt, in der das nachgewiesen wurde (z.B. mit DNS-Analysen). - A. Buschinger

Danke für die Antwort! GFJ 17:44, 24. Feb 2006 (CET)
Dieses Thema wurde geklärt und ist somit beendet.

Aus Text in Diskussion tranferiert:

Ein Kommentar: Es wäre erstaunlich, wenn M. rubida tatsächlich das langwellige rote Licht wahrnehmen könnten. Die Filtereigenschaften der roten Folie müssten exakt gemessen werden: Falls außer rotem Licht auch nur geringfügige Anteile kürzerer Wellenlängen durchdringen, ist die Reaktion der Ameisen eher auf diese zurück zu führen!

Es ist wurde bisher noch bei wenigen Arten überhaupt untersucht, welche Wellenlängen sie überhaupt wahrnehmen, daher ist die "rote Folie" ein äußerst diskussionswürdiges Mittel um den Licheinfall zu reduzieren. Sicher bekannt ist es für Cataglyphis fortis (und Bienen), allerdings erinnere ich mich an ein paper, in dem deutlich nachgewiesen wurden, dass eine Ameisenart rotes Licht deutlich wahrnimmt... wenn ich es doch nur finden könnte ... wird nachgereicht ... Zusätzlich dazu gibt es noch einen Unterschied zwischen der Wahrnehmung von Arbeiterinnen und Königinnen.