Bearbeiten von „Drosophila“

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 15: Zeile 15:
  
 
==== Drosophila subobscura COLLIN, 1936====
 
==== Drosophila subobscura COLLIN, 1936====
Drosophila subobscura ist ein weiteres Beispiel für die Artverschleppung durch den Menschen... und sollte uns an die Risiken unsachgemäßer Exotenhaltung erinnern. Diese Art ist in den gemäßigten Breiten von Europa und in Teilen Nordafrikas beheimatet. Ihr Lebensraum erstreckt sich von Spanien nordwärts nach Süd-Skandinavien und von Nord-Afrika ostwärts in den Mittleren Osten. In Südamerika wurde die etwa drei Millimeter große, schwarze Fliege das erste Mal 1978 in der Nähe der chilenischen Hafenstadt Puerto Montt beobachtet. Sie breitete sich zunächst sehr schnell an der chilenischen Küste aus. Anfang 1990 tauchten die kleinen Gesellen auch in Nordamerika auf. Genetische Untersuchungen haben ergeben, daß sie sehr wahrscheinlich gleicher Abstammung sind, und die Wissenschaftler vermuten, die Fliegen seien mit einem Schiff von Europa nach Übersee gekommen. Seit ihrer Einbürgerung in Nord- und Südamerika haben sie sich einen riesigen Lebensraum erobert und bedrängen dort einheimische Nahrungs-Konkurrenten.
+
Drosophila subobscura ist ein weiteres Beispiel für die Artverschleppung durch den Menschen... und sollte uns an die Risiken unsachgemäßer Exotenhaltung erinnern. Diese Art ist in den gemäßigten Breiten von Europa und in Teilen Nordafrikas beheimatet. Ihr Lebensraum erstreckt sich von Spanien nordwärts nach Süd-Skandinavien und von Nord-Afrika ostwärts in den Mittleren Osten. In Südamerika wurde die etwa drei Millimeter große, schwarze Fliege das erste Mal 1978 in der Nähe der chilenischen Hafenstadt Puerto Montt beobachtet. Sie breitete sich zunächst sehr schnell an der chilenischen Küste aus. Anfang 1990 tauchten die kleinen Gesellen auch in Nordamerika auf. Genetische Untersuchungen haben ergeben, daß sie sehr wahrscheinlich gleicher Abstammung sind, und die Wissenschaftler vermuten, die Fliegen seien mit einem Schiff von Europa nach Übersee gekommen. Seit ihrer Einbürgerung in Nord- und Südame
 +
ficken
 +
rika haben sie sich einen riesigen Lebensraum erobert und bedrängen dort einheimische Nahrungs-Konkurrenten.
  
 
====Drosophila hydei====
 
====Drosophila hydei====
Durch Speichern des Artikels versichere ich, dass ich den Beitrag selbst verfasst habe bzw. dass er keine fremden Rechte verletzt, und willige ein, ihn unter der Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz zu veröffentlichen.
Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)