Gründungskammer

Aus Ameisenwiki
Version vom 26. Juli 2012, 23:05 Uhr von DmdM (Diskussion | Beiträge) (neu angelegt, mit der Bitte um Hilfe bei der Erweiterung!)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Camponotus herculeanus in ihrer Gründungskammer in Holz; die Kammer selbst ist kaum doppelt so groß wie die Königin

Als Gründungskammer wird der Bereich bezeichnet, in dem eine Ameisenkönigin nach dem Schwarmflug Eier legt bzw. die Brut aufzieht. Gründungskammern sind nur wenig größer als die Königin selbst.

Bei der claustralen Gründung ist die Kammer verschlossen und wird erst von den ersten geschlüpften Arbeiterinnen geöffnet; bei semiclaustral gründenden Arten verlässt die Königin die Gründungskammer zur Nahrungssuche.

Siehe auch