Gynandromorphe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ameisenwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
(Neufassung mit Bildern im Ameisenportal.eu)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Der Begriff '''Gynandromorphe''' setzt sich aus den Begriffen ''[[Gyne]]'' = griech. Frau, ''Andro'' = griech. Mann und ''Morphe'' = Erscheinung zusammen.
 
Der Begriff '''Gynandromorphe''' setzt sich aus den Begriffen ''[[Gyne]]'' = griech. Frau, ''Andro'' = griech. Mann und ''Morphe'' = Erscheinung zusammen.
Als ''gynandromorph'' werden Individuen bezeichnet, die sowohl männliche als auch weibliche Merkmale aufweisen. ''Gynandromorphe'' sind keine normalen Formen in einem Ameisenstaat und zählen zu den die Fitness der Kolonie mindernden Fehlentwicklungen.
+
Als ''gynandromorph'' werden Individuen bezeichnet, die sowohl männliche als auch weibliche Merkmale aufweisen. ''Gynandromorphe'' sind keine normalen Formen in einem Ameisenstaat und zählen zu den die Fitness der Kolonie mindernden Fehlentwicklungen. Sie sind allerdings sehr selten.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
*[http://www.ameisenforum.de/ameisenforum-2001-2005-archiv/22235-gynander-von-polyergus.html Gynander von Polyergus] (Die Bilder sind leider gelöscht. - 14.02.2011)
+
*[http://www.ameisenforum.de/ameisenforum-2001-2005-archiv/22235-gynander-von-polyergus.html Gynander von Polyergus] (Die Bilder wurden leider gelöscht. - 14.02.2011) // Im www.Ameisenportal.eu wurde der Bericht aktualisiert und mit den Original-Fotos versehen (08.06.2014):
 +
*[http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=16&t=473]
  
 
[[Kategorie:Fachbegriffe]]
 
[[Kategorie:Fachbegriffe]]

Aktuelle Version vom 8. Juni 2014, 15:47 Uhr

Der Begriff Gynandromorphe setzt sich aus den Begriffen Gyne = griech. Frau, Andro = griech. Mann und Morphe = Erscheinung zusammen. Als gynandromorph werden Individuen bezeichnet, die sowohl männliche als auch weibliche Merkmale aufweisen. Gynandromorphe sind keine normalen Formen in einem Ameisenstaat und zählen zu den die Fitness der Kolonie mindernden Fehlentwicklungen. Sie sind allerdings sehr selten.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Gynander von Polyergus (Die Bilder wurden leider gelöscht. - 14.02.2011) // Im www.Ameisenportal.eu wurde der Bericht aktualisiert und mit den Original-Fotos versehen (08.06.2014):
  • [1]