Bearbeiten von „Nest Haltung“

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 77: Zeile 77:
  
 
Das Gipsnest, eine beliebte Form des Nestes, bietet einen sehr guten Einblick in das Innenleben eines Ameisennestes. Man kann den Tieren hier nicht beim Graben zusehen, da die Kammern und Gänge bereits vorgegeben sind, dies lässt sich aber durch eine Füllung mit Substrat ändern.
 
Das Gipsnest, eine beliebte Form des Nestes, bietet einen sehr guten Einblick in das Innenleben eines Ameisennestes. Man kann den Tieren hier nicht beim Graben zusehen, da die Kammern und Gänge bereits vorgegeben sind, dies lässt sich aber durch eine Füllung mit Substrat ändern.
Vorsicht: Wird es zu eng, kann es passieren, dass sich einige Arten durch den Gips graben.
+
Vorsicht: Wird es zu eng, kann es passieren, dass sich die einige Arten durch den Gips graben.
  
 
{|width="400"|
 
{|width="400"|
Durch Speichern des Artikels versichere ich, dass ich den Beitrag selbst verfasst habe bzw. dass er keine fremden Rechte verletzt, und willige ein, ihn unter der Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz zu veröffentlichen.
Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: