Sexualpheromon: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ameisenwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Sexuallockstoff. Wird zumeist von begattungsbereiten Ameisenweibchen abgegeben. Bei Formicoxenini ist es im Giftdrüsensekret enthalten. Es lockt Männchen an und…“)
 
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Sexuallockstoff. Wird zumeist von begattungsbereiten Ameisenweibchen abgegeben. Bei Formicoxenini ist es im Giftdrüsensekret enthalten. Es lockt Männchen an und stimuliert sie zum Aufreiten auf das Weibchen. Bei Camponotus ligniperdus u.a. geben Männchen ein Sexualpheromon aus der Mandibeldrüse ab, das schwarmbereite Gynen aus dem Nest lockt.
+
Ein sogenanntes '''Sexualpheromon''' ist ein Sexuallockstoff. Dieser Lockstoff wird zumeist von begattungsbereiten Ameisenweibchen abgegeben. Bei Formicoxenini ist es im Giftdrüsensekret enthalten. Es lockt Männchen an und stimuliert sie zum Aufreiten auf das Weibchen. Bei [[Camponotus ligniperdus]] hingegen geben Männchen ein Sexualpheromon aus der [[Mandibel]]drüse ab, das schwarmbereite [[Gyne]]n aus dem [[Nest]] lockt.
 +
 
 
Video für Prenolepis nitens hier: [[http://www.ameisenwiki.de/index.php/Prenolepis_nitens#Weblinks]]
 
Video für Prenolepis nitens hier: [[http://www.ameisenwiki.de/index.php/Prenolepis_nitens#Weblinks]]
 
[[Kategorie:Fachbegriffe]]
 
[[Kategorie:Fachbegriffe]]

Aktuelle Version vom 17. Juni 2013, 19:08 Uhr

Ein sogenanntes Sexualpheromon ist ein Sexuallockstoff. Dieser Lockstoff wird zumeist von begattungsbereiten Ameisenweibchen abgegeben. Bei Formicoxenini ist es im Giftdrüsensekret enthalten. Es lockt Männchen an und stimuliert sie zum Aufreiten auf das Weibchen. Bei Camponotus ligniperdus hingegen geben Männchen ein Sexualpheromon aus der Mandibeldrüse ab, das schwarmbereite Gynen aus dem Nest lockt.

Video für Prenolepis nitens hier: [[1]]