Diskussion:Vermehrung

Aus Ameisenwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie entscheidet sich, wer Arbeiterin und wer Königin wird[Bearbeiten]

Bei den Honigbienen las ich, dass ein Ei, aus dem eine Königin hervorgehen soll, in eine bestimmte Königinnen-Wabe gelegt wird. Anschließend wird die Larve mit deutlich mehr Gelée Royal gefüttert. Das macht aus ihr eine Königin. Die Arbeiterinnenlarven bekommen viel weniger davon und entwickeln deshalb nur reduzierte Eierstöcke. Mit anderen Worten: Man wird nicht als Königin geboren, sondern zur Königin gemacht (durch Nahrung). Königin ist bei den Honigbienen folglich ein erworbenes und kein genetisches Merkmal. Dennoch hätte ich auch in diesem Fall gerne gewusst, gemäß welchen Kriterien ein bestimmtes Ei in eine Königinnenwabe gelegt wird. Erfolgt dies gemäß irgendwelchen Fitnessindikatoren oder rein zufällig ("nun sollte ich mal wieder eine Königin produzieren ...").

Wie ist es denn bei den Ameisen? Im Wiki lese ich darüber nichts (oder habe ich nur die falschen Stellen gelesen?). Ist Königin ein genetisches Merkmal (kommt mir unwahrscheinlich vor), oder wird eine Larve durch irgendetwas zur Königin gemacht (= erworbenes Merkmal)? Wenn erworben: Wer entscheidet wie darüber, dass eine Larve zur Königin gemacht wird? --79.245.149.231 20:42, 19. Mai 2010 (UTC)

Für Ameisen steht es unter dem Begriff "Kastendetermination" hier: http://www.ameisenwiki.de/index.php/Kastendetermination.
Bei Honigbienen kann eine beliebige junge Larve aus einer Arbeiterinnenzelle zur neuen Königin aufgezogen werden, wenn z.B. die alte Königin stirbt. Dazu ist bestimmt in der Wikipedia etwas zu finden. 84.167.92.149 08:10, 20. Mai 2010 (UTC)
Dieses Thema wurde geklärt und ist somit beendet.